Amithra Helga Reithmaier | Heilpraktikerin * Lifecoach * Klangtherapeutin
Lebe Dein Leben* Bewusstsein, Heilung & Gesundheit

Info über Chakren

 

Der Mensch - ein Lichtwesen?

Wir alle wissen, dass wir ohne Licht nicht leben können. Wissenschaftler belegten mit der Entdeckung der Biophotonen, dass wir Menschen Lichtwesen sind und auch aus der kleinsten Zelle heraus leuchten. Die Licht- und somit Lebensenergie hierfür nehmen wir nicht nur über unsere Augen und Haut auf, sondern auch laut der Chakrenlehre über unsere Chakren, die auch als Energiewirbel und Lichträder beschrieben werden.

Historie:

Die Chakrenlehre ist eine jahrtausendealtes Wissen über das Energiesystem des Menschen. In Indien und Tibet wird es bis heute von Generation zu Generation überliefert, auch die Ureinwohner Amerikas haben sich die alte Tradition von Übungen und Ritualen zur Harmonisierung des Energiesystems erhalten. Im europäischen Raum geriet dieses Wissen, das auch in der keltischen Kultur vorhanden war, mit der Christianisierung im Mittelalter in Vergessenheit und fasst seit dem letzten Jahrhundert auch wieder in unseren westlichen Regionen wieder Fuß.

Was sind Chakren?

Chakren, die Energiezentren des Menschen, sind Verbindungsstellen, mit denen wir hauptsächlich Energie aus der Natur, der Sonne aufnehmen und auch abstrahlen können. Die sieben Hauptchakren sitzen an der Wirbelsäule entlang aufgereiht und treten wie leuchtende Blütenkelche an der Vorder- und Rückseite des Menschen nach außen (Ausnahme: das Wurzelchakra mit der Öffnung nach unten zur Erde hin und das Kronenchakra, das sich zum Himmel hin öffnet).

Je freier die Energie in uns fließt, desto frischer, lebendiger und gesünder fühlen wir uns. Sind die Chakren z.B. durch taumatische Ereignisse oder belastende Situationen blockiert, kommt der Energiefluss ins Stocken. Gefühle wie "den Boden unter den Füßen verlieren" oder "das war wie ein Stich ins Herz" oder "da schnürt es mir den Hals zu" bis hin zu körperlichen Empfindungen zeigen diese Unterversorgung an.

Energiefluss gestört

Um zu verstehen, dass emotionale und körperliche "Symptome" mit Energiefluss zu tun haben,muss man wissen, dass Chakren über Energiekanäle mit unserem Drüsen- und Hormonsystem eng verbunden sind.  Dass unsere Hormone unser Gefühlssystem beeinflussen kennt jeder an den Beispielen Pubertät und Menstruationszyklus. Das heißt konkret: ist eine Drüse energetisch unterversorgt leistet sie nicht die Arbeit, die sie könnte!

Weiter muss man wissen, dass die Lebensenergie von den Drüsen weitergeleitet wird an entsprechende Körperbereiche, und somit diese bestimmte Region energetisch nähren.

So erklärt sich, dass eine Blockade im Energiefluss zu Emotionen und körperlichen Symptomen führen kann. Anfangs lassen sich diese Symptome oft nicht ärztlich nachweisen, besteht die energetische Unterversorgung allerdings länger können sich auch körperliche Krankheiten einstellen.